· 

Die Corona-Psychose: Bist auch du davon betroffen? Ein offener Brief an die Vernunft.

Liebe Leserinnen und Leser,

 

Aufgrund der gerade stattfindenden Corona-"Pandemie" mit all der Hysterie und den daraus resultierenden dramatischen Maßnahmen vieler Regierungen weltweit, habe ich mich entschlossen diesen offenen Brief zu schreiben.

 

Schon im Januar 2020, als das vermeintlich hochansteckende SARS-Covid2 und die damit assoziierte Lungenkrankheit Covid-19 lediglich in China "wütete", war mir aufgrund meines biologisch-medizinischen Wissens ziemlich schnell klar, dass es sich bei den Maßnahmen der autoritären chinesischen Regierung um extrem übertriebene, gewaltsame Maßnahmen handeln musste,  die auf einem falschen, unwissenschaftlichen und abergläubischen Weltbild gründeten, nämlich der bereits seit langem widerlegten, jedoch durch dogmatischen Glauben aufrecht erhaltenen Ansteckungstheorie (Infektionstheorie). 

 

Noch immer ist es so, dass die meisten Menschen an Ansteckung glauben und in diesem Paradigma feststecken. Dabei wäre es heutzutage leichter als je zuvor, diese irrationale Vorstellung zu durchschauen. Es würde hierfür bereits ein grundlegendes Verständnis, über das Phänomen das wir Krankheit nennen, ausreichen. Das Erklärungsmodell der "5 biologischen Naturgesetze", welches mir bereits seit 15 Jahren bekannt ist, könnte uns helfen Krankheiten zu verstehen, als das was sie wirklich sind: biologische Sonderprogramme der Natur.

 

Dieses Wissen (auch "Neue Medizin" genannt) entwickelt und verfeinert sich zwar stetig weiter, aber es ist in seinen Grundzügen und in seiner Basis ausreichend gut validiert und vermittelt worden, von zahlreichen Ärzten, Wissenschaftlern und Laien, in zahlreichen Videos und Büchern, sowie in Studienkreisen und Seminaren. Wenn man dieses Wissen auch nur ansatzweise begreift, beginnt man zu verstehen, dass es sowas wie eine Ansteckung nicht geben kann und dass es sich dabei lediglich um einen dogmatischen Aberglauben handelt, der lediglich scheinbar wahr gewesen ist. Dazu später noch mehr.

 

Krankheiten sind in der Regel tatsächlich biologische Sonderprogramme der Natur, welche ab dem Zeitpunkt eines biologisch-psychischen Konflikts gestartet werden (Konflikt-aktive Phase), und meistens nach erfolgter Lösung solcher Konflikte (Konflikt-gelöste Phase), beim Körper als entsprechende Symptome gefühlt und beobachtet werden können. Je nachdem um welches Sonderprogramm es sich handelt, wird man entsprechend anders ausfallende Symptome vernehmen können. Ich will hier nicht näher darauf eingehen, aber empfehle als Einstieg in die Thematik die sehr anschauliche und verständliche Serie "Krankheit ist anders".

 

Auf YouTube findet sich hier die gesamte 12-teilige Videoserie.

 

Eine erfolgreiche Heilpraktikerin die das Wissen der "Neuen Medizin" seit 20 Jahren praktiziert und auch vertiefende Qualitätsliteratur dazu anbietet ist Ursula Stoll in Baden-Württemberg.

 

Das Infektionsparadigma

 

Die Infektionstheorie ist tatsächlich schon längst widerlegt (bzw. widerlegte sie sich selbst weil sie keinerlei wissenschaftlichen Überprüfungen standhalten konnte) und wird lediglich durch den weltweit verbreiteten Glauben daran, aufrecht erhalten. In Wirklichkeit ist es jedoch nur scheinbar wahr, dass es so etwas wie Ansteckungen durch Viren gibt. Es ist ein seit über 100 Jahre aufrecht erhaltenes Dogma, das lediglich auf einem Irrglauben bzw. Fehlinterpretationen beruht. (siehe dazu Dr. Stefan Lankas Publikationen unten als Download)

 

Bei einem Telefonat mit Dr. Stefan Lanka erklärte mir dieser, dass die ihm bekannten Versuche, welche die Infektionstheorie "zu beweisen" glaubten, ausnahmslos alle völlig unwissenschaftlich sind. Diese Versuche beruhten alle auf grausamen Tierversuchen, wo die Seele der Tiere gänzlich ausgeklammert wurde und es NIE wissenschaftliche Kontrollversuche gab. Es wurden den gefesselten Tieren Injektionen mit dem vermeintlichen "Erreger" auf grausame Weise z.B. in Nase oder Lunge gespritzt und einige Tiere reagierten daraufhin mit ein paar Symptomen, welche man dem vermeintlichen "Erreger" zuschrieb. Ein Kontrollversuch mit einer sterilen Lösung fand in diesen Versuchen jedoch NIE statt. Dieser Kontrollversuch hätte sofort gezeigt, dass Tiere auch auf sterile Injektionen mit körperlichen Symptomen reagieren. Mit dem Wissen der "Neuen Medizin" ist uns klar, dass jene Tiere aufgrund entsprechender Konflikte, Symptome entwickelten und nicht aufgrund vermeintlicher Erreger. * 

 

* Siehe dazu eine wichtige Ergänzung in meinem Artikel "Gibt es "Ansteckung" bzw. "Infektionen" und wenn ja, welche?"

 

Nun, ich bin mir dessen völlig bewusst, dass alleine schon die Infektionstheorie anzuzweifeln, von vielen Menschen als absurd abgetan wird. Es ist eine Vorstellung in den Köpfen der allermeisten Menschen und sogenannten Experten, die so dermaßen tief sitzt, dass sie einfach nicht hinterfragt wird. Und man meint es gäbe ja auch genug Indizien dafür, dass es ansteckende Krankheiten gäbe, man bräuchte ja z.B. nur an die spanische Grippe von 1918 denken, oder an die immer mal wieder auftretenden Masernausbrüche in Schulklassen. Dazu kurz ein paar Worte.

 

Nach meinen Erfahrungen und nach den Erkenntnissen der „Neuen Medizin“, ist Grippe eine Sammelbezeichnung für Symptome der Atmungsorgane und des Bewegungsapparats, die nach der Lösung von bestimmten emotional-biologischen Konflikten auftauchen. Diese Symptome reichen von leichtem Schnupfen über Husten bis hin zur Lungenentzündung. Wie intensiv die Grippe verläuft bzw. welche Symptome genau erlebt werden ist abhängig von den vorangegangenen Konflikt-Empfindungen, sowie von der Konflikt-Intensität und der Konflikt-Dauer.

 

Einfach gesagt, passiert folgendes: Zuerst erleidet man bestimmte Konfliktschocks. Diese starten entsprechende biologische Sonderprogramme. Nach der konflikt-aktiven Zeit (CA-Phase) kommt der Mensch in die konflikt-gelöste Phase (PCL-Phase). Jetzt zeigen sich Regenerationssymptome, die gemeinhin als Krankheit bezeichnet werden (in diesem Fall Grippe). Diese Symptome zwingen uns zu Ruhe und Erholung. 

Am Ende des ersten Weltkrieges trat die Grippe (sog. „Spanische Grippe“) quasi zeitgleich weltweit auf, sodass es den Anschein hatte, dass es sich um eine hochinfektiöse Epidemie handeln würde. In Wirklichkeit lag jedoch der Grund für diese sogenannte größte Grippewelle aller Zeiten, in der kollektiv erlebten konflikt-gelösten Phase des beendeten 1. Weltkriegs. D.h. als der Krieg endlich vorbei war, waren Millionen von Menschen erleichtert und kamen gleichzeitig in die konflikt-gelöste Phase, in der sie dann die sogenannte Grippe erlebten. Diese kostete vielen Menschen das Leben, aufgrund der zuvor lang andauernden Konfliktaktivität (Auszehrung), den entsprechend starken körperlichen Symptomen und teilweise auch aufgrund dürftiger Ernährung.

 

Und noch zwei kurze Beispiele die Masernausbrüche im Lichte der "Neuen Medizin" erklären. Masern sind bei Kindern einfach gelöste Trennungskonflikte in der PCL-Phase. 

 

Beispiel 1: „Die Schüler einer Volksschulklasse lieben ihre Lehrerin. Plötzlich geht sie mitten im Schuljahr in Babypause. = kollektiver Trennungskonflikt. Als die Schüler auch ihre neue Lehrerin ins Herz schließen, kommen sie gemeinsam in die Konfliktlösung. > Masern in der PCL-Phase“

 

Beispiel 2: „Für einige Kinder des Jahrgangs kommt der Kindergarten zu früh. Sie würden lieber bei ihren Mamas zuhause bleiben. Als sie sich untereinander anfreunden und die Kindergarten-Tante als ,Mama-Ersatzʼ akzeptieren, bekommen sie gemeinsam Windpocken bzw. Masern = Gelöster Trennungskonflikt.“

 

Natürlich könnte ich noch unzählige weitere Beispiele von scheinbaren "Ansteckungsfällen" aufführen und diese logisch und nachvollziehbar mit dem Wissen der "Neuen Medizin" erklären. Doch die Leser mögen sich hierzu selber Gedanken machen. Der Punkt ist, wann immer es also den Anschein macht, es hätte sich eine Gruppe von Menschen mit einer Krankheit "angesteckt", so liegt die wahre Ursache der Krankheiten im gemeinsamen Konflikt, den die entsprechende Gruppe durchlebt hat. Wenn also du und deine Familie zeitgleich krank geworden seid, dann muss ein gemeinsamer Konflikt vorhanden sein, den ihr durchlebt hattet. 

 

Da ich vor 15 Jahren erkannte, dass es keine Ansteckung gibt, habe ich mich seitdem nie vor jenen Menschen geschützt, die gerade körperlich krank waren, z.B. eine Grippe hatten, Husten, Herpes, oder ähnliches. Ich habe mich oft direkt von meiner Partnerin anhusten lassen, habe sie geküsst während sie Herpes hatte, usw. es hat NIE geklappt dass ich mich "angesteckt" hätte! ;-) Die Mikroben und Pilze arbeiten eben für uns und nicht gegen uns und sie arbeiten nur dann, wenn unser Gehirn ihnen den Auftrag erteilt. Wenn ich kein biologisches Sonderprogramm am Laufen bzw. in Heilung habe, dann werden diese kleinen Helferlein auch keine Symptome verursachen. 

 

Corona und die fehlende Isolation

 

Erstaunlich ist, dass das scheinbar neu gefundene SARS-Covid2 Virus noch nicht einmal nach den kochschen Postulaten entsprechend isoliert wurde. Dennoch wurde es (fast) von der weltweiten Wissenschaftsgemeinde äußert unkritisch übernommen, dass ein neues Virus gefunden wurde. Seriös wissenschaftlich bewiesen wäre es jedoch erst gewesen, wenn das Virus auch tatsächlich in Reinkultur (nach den Kochschen Postulaten) isoliert geworden wäre. Das ist jedoch NICHT geschehen.

  

Siehe dazu im Detail in der wirklich empfehlenswerten, gut recherchierten und faktenbasierten Dokumentation "Corona - eine epidemische Massenhysterie" (1), als auch den sehr wertvollen Auszug über die "Entdeckung" des neuen Corona-Virus von Dr. Stefan Lanka. (4)

 

Und was hat es eigentlich mit den Tests nach SARS-Covid2 auf sich? Wie genau erfolgt der Nachweis der Viren? Und warum behaupten Wissenschaftler bis heute, dass es gefährliche Viren gäbe? Dazu empfehle ich folgende PDF von Dr. Stefan Lanka. Darin wird deutlich auf welchen Grad der Unwissenschaftlichkeit sich viele "Experten" sich hier bewegen:

 

Download
Wissenschafftplus_Viren_entwirren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 656.4 KB

 

Eine angemessene Perspektive

 

Es ist gut alles aus einer angemessenen Perspektive zu sehen. Daher noch ein Gedanke zur Todesrate bei Covid-19. Diese liegt in Deutschland aktuell bei 0,3 Prozent, in Österreich bei 0,6 Prozent, in Italien jedoch bei über 7,7 Prozent. Es lässt sich jedoch leicht erklären warum in Italien die Todesrate so hoch ist: Die meisten Medien berichten inkorrekt, dass Italien bis zu 800 Todesfälle pro Tag durch das Coronavirus habe.

 

In Wirklichkeit betont der Präsident des italienischen Zivilschutzes, dass es sich um Todesfälle „MIT dem Coronavirus und nicht durch das Coronavirus“ handelt (Siehe hier Minute 03:30 der Pressekonferenz). Mit anderen Worten, diese Personen starben, während sie zusätzlich positiv getestet wurden. Das heißt konkret, dass wenn du von einem Hochhaus runter fällst, dich dann auch noch ein Auto anfährt, du im Krankenhaus endest, du dort auf SARS-Covid2 positiv getestet wirst und du dann dort stirbst, kommst du in die italienische Corona-Todesstatistik. 

 

Es ist bekannt, dass der Corona-PCR-Test weniger zuverlässig ist als eine Münze zu werfen, da er in über 50 Prozent der Fälle zu sogenannten falsch-positiven Ergebnissen führt, in Pubmed, dem wesentlichsten schulmedizinischen Fachmagazin schreibt man sogar von bis zu 80 Prozent falsch-positiver Teste. (2) Der Test ist also irreführend und wenig aussagekräftig. Immer wieder las man auch von Covid-19 Verdachtsfällen, wo mehrmals getestet werden musste, bis der Test endlich positiv war. Es ist der Test der eine (illusorische) "Epidemie" erzeugt, ohne den Test gäbe es auch keine Epidemie. (siehe dazu auch das Interview mit Dr. med. Claus Köhnlein)

 

Bitte bedenkt auch, dass Menschen die positiv getestet wurden in den allermeisten Fällen keine oder nur leichte Symptome an den Tag legen!

 

Immer mehr Menschen wird nun klar werden, dass die gravierenden, auf Angst basierenden Maßnahmen vieler Regierungen, viel vernichtender und zerstörerischer für viele Menschen sind und waren, als das harmlose SARS-Covid2. Dass allein die gesetzten Maßnahmen bei vielen Menschen zu diversen, teils massiven Konflikten geführt haben wie z.B. Freiheitsberaubung, Existenzängste, usw., ist ein anderer Punkt, der für viele Menschen logischerweise Konsequenzen haben wird, teils mit entsprechenden Krankheitsverläufen, was in Anbetracht der "Neuen Medizin" logisch erklärt werden kann.

 

Natürlich hat das ganze Theater rund um Corona auch seine guten Seiten: weniger Flugverkehr, weniger Abgase, die Natur kann endlich mal etwas mehr aufatmen, reduzierte Wildtierjagd, die Kinder haben eine Pause von der Schule, usw... jedoch teile ich die Ansicht des weißrussischen Präsidenten in der Corona-Geschichte, der sagte: „Ich nenne dieses Coronavirus nicht anders als eine Psychose". Ich würde noch weiter spezifizieren indem ich postuliere, dass das Corona-Gespenst lediglich die latent vorhandenen Ängste und Psychosen vieler Menschen endlich sichtbar machte. 

 

Der Corona-Hype als Gipfel des Infektionsparadigmas

 

Es handelt sich beim gegenwärtigen Corona-Hype mitnichten um eine Virusepidemie, sondern vielmehr um eine "Testepidemie", bei der bis dato vollstes und uneingeschränktes Vertrauen in die PCR-Testergebnisse gesetzt wurde, obwohl der Test selbst äußerst schwach in seiner Aussagekraft ist. 

 

Durch den panischen Umgang der chinesischen Regierung mit der Situation entstand bei vielen der Eindruck, dass es sich um ein besonders gefährliches Virus handeln müsse. China hat durch sein autoritäres Vorgehen beim Isolieren von 56 Millionen Menschen in Wuhan einen massiven Angst-Eindruck weltweit hinterlassen, entsprechend hat die iranische und später dann die italienische Bevölkerung panisch reagiert, als man auch bei ihnen auf SARS-Covid2 zu testen begann und die ersten positiven Ergebnisse vorliegen hatte. So hat sich die Angst nach und nach wellenartig auf viele Länder weltweit ausgebreitet und extrem übertriebene, ja völlig unnötige Maßnahmen wurden von vielen Regierungen verhängt.

 

Rückblickend betrachtet wird man sehen können, dass die Länder welche die wenigsten Vorkehrungen gegen Corona getroffen haben und am wenigsten Aufsehen darüber gemacht haben, am besten abschneiden werden bzw. am wenigsten Schaden davon getragen haben werden. Dazu zählt aller Voraussicht nach Schweden, aber auch Weißrussland, sollten die beiden Länder ihren Kurs beibehalten und ihr Land frei von der Corona-Paranoia halten. Und ja, ich bin mir sicher, so wie immer mehr Ärzte und seriöse Wissenschaftler auch (siehe z.B. Dr. Köhnlein im Anhang), hätte man nie auf SARS-Covid2 zu testen begonnen, dann wäre uns nichts, aber auch rein gar nichts aufgefallen. Die Sterberaten europaweit liegen im normalen Bereich.

 

Warum ich von vornherein "immun" gegen den Corona-Spuk war

 

Tatsache ist wie gesagt, dass es so etwas wie Ansteckungen durch vermeintlich böse Viren oder Bakterien nicht geben kann und dies wird jedem Menschen klar werden, der die Zusammenhänge der Biologie unseres Körpers verstehen lernt. Das Erkenntnissystem der "5 biologischen Naturgesetze" bildet hierzu einen guten Ansatz für den Einstieg in dieses natürliche, empirische und non-dualistische Weltbild. Das reale Geschehen ist in Wirklichkeit ganz anders als die meisten modernen Menschen es gelernt und gedacht haben.

 

Wenn du ganz ehrlich mit dir bist, dann wirst du dir eingestehen müssen, dass dein Glaube an ein böses Virus eben nur das und nichts anderes ist: ein Glaube. Du glaubst schlicht und einfach irgendwelchen Medien oder Ärzten, welche die Interpretationen von diversen sogenannten Experten oder Wissenschaftlern weitergeben. Dass es sich dabei jedoch um deren falschen Interpretationen aus Laborversuchen und falschen Grundannahmen handelt, wird in der Lektüre von Dr. Stefan Lanka offensichtlich. 

 

Der Infektionsglaube entstand durch Falschinterpretationen von unwissenschaftlich arbeitenden Forschern. Siehe dazu folgenden Auszug aus der ersten Seite des neuesten 15-seitigen Artikels "Fehldeutung Virus", von Dr. Stefan Lanka, erschienen im aktuellen WissenschafftPlus-Magazin Nr. 1/2020

 

Download
FehldeutungVirusWissenschafftPlus2020Aus
Portable Network Grafik Format 386.7 KB

Dieser bedeutende Artikel kann in seiner Gänze auch als PDF-Datei hier bezogen werden. Einige weitere wichtige Schriften von Dr. Stefan Lanka sind hier öffentlich zugänglich.

 

Es wird sich nach und nach herausstellen, dass der ganze Corona-Hype ein Spukgespenst war und die angemessenste Reaktion darauf ein müdes Lächeln gewesen wäre. Die Fakten sprechen eine klare Sprache: Die derzeitige Sterberate in Deutschland liegt im völlig normalen Bereich! Dasselbe gilt übrigens auch für andere Länder. Und die Influenza-Fallstatistik spricht auch eine klare Sprache:

 

Im Anhang (3) gebe ich euch auch noch eine Liste mit Ärzten, Medizinern oder Virologen, die sich überwiegend noch im klassischen Weltbild der Infektionstheorie befinden, doch selbst sie postulieren eine gemeinsame Botschaft, basierend auf den tatsächlichen Fakten und Zahlen die es gibt und nicht auf wahnsinnige theoretische Vorstellungen vermeintlicher Epidemie-Experten. Sie alle sind sich einig, dass die Maßnahmen die aufgrund von SARS-Covid2 und Covid-19 vorgenommen wurden destruktiv, zerstörerisch und fehlgeleitet sind und daher umgehend beendet werden sollten! 

 

Schon erstaunlich wie eine Illusion, ein Glaube an ein vermeintlich gefährliches Virus, die gesamte Menschheit zum Stillstand zwingen konnte. Es zeigte uns allen, dass es eben doch geht. Wenn es drauf ankommt, dann sind die Menschen auch bereit etwas an ihrem Leben zu ändern. Und hoffentlich haben viele Menschen durch die Zwangspause ein bisschen Zeit bekommen ihr Leben zu überdenken.

 

Fassen wir ein paar wichtige Punkte zusammen:

 

1.) Ansteckungen wurden nie wissenschaftlich bewiesen, es handelt sich dabei lediglich um einen Irrglauben basierend auf Falschinterpretationen und nicht verstandener Zusammenhänge.

 

2.) Es wurde nie wissenschaftlich bewiesen, dass es böse Viren gibt, auch hier beruht dieser Irrglaube auf Falschinterpretationen und nicht verstandenen Zusammenhängen.

 

3.) Der PCR-Corona-Test ist unzuverlässig bzw. nichts sagend.

 

4.) Selbst wenn Covid-19 wirklich existieren sollte, so wie viele "Experten" und Menschen das glauben, können wir von den verfügbaren Daten erkennen, dass es nicht gefährlicher ist, als eine normale Grippe. Die Sterberate liegt sogar weit unter jener einer normalen Grippe. Das heißt selbst wenn du wählst an Covid-19 zu glauben, kannst du anhand der zahlreich vorhandenen Statistiken klar erkennen, dass Covid-19 relativ ungefährlich ist.

 

5.) Wirklich gefährlich ist lediglich der blinde Expertenglaube, die Antivernunft, sowie die Panik und Angst die sich weltweit im Domino-Effekt verbreitete.

 

Für die Zeit jetzt und auch nach Corona wünsche ich mir, dass immer mehr Menschen das Infektionsparadigma durchschauen und erkennen, dass die Natur in Wirklichkeit viel besser und gütiger ist, als angenommen. Es sind die Menschen selbst, die das Leben schlecht machen, durch ihre irrationalen Vorstellungen und Handlungen! Mögen immer mehr Menschen die Tiefgründigkeit und Wahrheit in folgendem Lebensmotto von mir erkennen, welches sich in meiner Realität widerspiegelt und sich potenziell in jedes Menschen Realität widerspiegeln könnte: Das Leben ist gut, wenn wir es gut sein lassen!

 

In diesem Sinne grüßt euch herzlich,

Stefan Wolf (L.O.V.E. Productions)

 

(1) https://dai.ly/x7sxjq0

 

(2) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/32133832?fbclid=IwAR2GOntlTOlFUgTT-ZbsxTD3AFUrFpIm9o-1iClvP8rGWufIWTaHKBPNbxI

 

(3) Anerkannte Ärzte und Mediziner über Corona mit Vernunft und Fakten:

 

- Ein Schweizer Arzt  postet aktuelles zu Covid-19: https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

 

- Dr. Bodo Schiffmann: https://youtu.be/i-4WVFXz74Y

 

- Prof. Dr. Sucharid Bhakdi: https://www.youtube.com/watch?v=LsExPrHCHbw

 

- Dr. med. Claus Köhnlein (ab Minute 10) https://youtu.be/TzTr_RjtgUk

 

- Dr. Wolfgang Wodarg über die Situation in Italien. Hinweis: Da versucht wurde, Dr. Wodarg mit allen Mitteln, mit übler Nachrede und Verleumdungen unglaubwürdig zu machen, hat er seine fachliche Einschätzung auf seiner Webseite nochmals präzisiert.

 

(4) Dr. Stefan Lanka zur "Entdeckung" des neuen Corona-Virus (sehr empfehlenswert!)

Download
Dr.StefanLankaEntdeckungDesCoronaVirus.p
Adobe Acrobat Dokument 47.6 KB

(5) Björn Eybl: Eine neue Medizin auf Basis der 5 Biologischen Naturgesetze

Download
5BN Kurzinfo von Björn Eybl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 577.3 KB

 

Hinweis: Kommentare sind für diesen Artikel aus mangelnder Zeit für die Moderation deaktiviert. Das Kommentarfeld kann jedoch dazu benutzt werden um mir eine persönliche Nachricht zukommen zu lassen. Dazu bitte eine E-Mail oder Homepage angeben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0