5 brisante Fakten, die Impfbefürworter wissen sollten

 

1.) In Japan sind bis zum jetztigen Zeitpunkt (Stand 04. Mai 2021) nur weniger als 1% (!) der Bevölkerung gegen Corona geimpft worden. Grund dafür ist mitunter die tief sitzende Impfskepsis durch unerwünschte Nebenwirkungen in der Vergangenheit.

 

2.) Über 60 Studien bestätigen: Ungeimpfte Kinder sind signifikant gesünder als geimpfte Kinder. Hier hat die Organisation "Childrens Health Defense" diese 60 Studien zusammengefasst.

 

3.) Bei der Herstellung von Impfstoffen ist man auf das Zuhilfenehmen von fötalen Seren angewiesen. Um den ständig steigenden Bedarf an fötalem Serum zu decken, werden jährlich 2 Mio. trächtige Kühe unbetäubt geöffnet, darin der unbetäubte Fötus eröffnet und aus dem schlagenden Herzen sein fötales Blut entnommen. Für mehr Details siehe das in der Wurzel publizierte Interview mit Dr. Lanka im Juli 2020.

 

4.) Neben fötalen Seren aus Rindern kommen für die Herstellung von Massen-Impfstoffen hauptsächlich Nierengewebe von Affen oder Gewebe von anderen Tieren zum Einsatz.

 

5.) Die Anzahl der (Corona)-Toten korreliert erschreckenderweise mit der Anzahl der Corona-Impfungen. Man kann quasi beobachten wie es parallel zur Impfwelle zu einer Welle an erhöhter Sterblichkeit kommt.

 

Unten sind drei Grafiken über Indien von "Our World in Data". Sie wurden vom spanischen Freidenker-Kanal "El Libre Pensador" einander gegenüber gestellt. Die erste Grafik zeigt die Anzahl der Menschen die einen Corona-Impfstoff bekamen. Die zweite Grafik zeigt die Anzahl der Covid-Fälle und die dritte Grafik zeigt die Anzahl der Covid-Toten.

Der COVID-19 Data Explorer erlaubt Statistiken von Indien und anderen Ländern zu sehen. https://ourworldindata.org/covid-cases#cases-of-covid-19-background
Der COVID-19 Data Explorer erlaubt Statistiken von Indien und anderen Ländern zu sehen. https://ourworldindata.org/covid-cases#cases-of-covid-19-background

 

Wer nun denkt, dass das nur Zufall ist, den darf ich darauf verweisen, dass auch in Großbritannien, Israel, Ungarn, Chile, Portugal, Gibraltar und anderen Ländern, in denen die Impfungen schneller oder früher eingeführt wurden, als in vergleichbaren Ländern, parallel zur Impfwelle eine Übersterblichkeit auftrat.

 

Die gute Nachricht ist, es braucht keine Impfungen um gesund zu bleiben. Ich habe u.a. in meinem letzten Artikel darüber geschrieben. Auch der Film "Wir impfen nicht", zeigt deutlich, dass Impfungen nicht nur schädlich und nutzlos sind, sondern, dass wir ohne Impfungen wesentlich besser leben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0