Ökodörfer und Landsitze

Ökodörfer und Landsitze · 21. Dezember 2019
In den letzten Jahren gab es im deutschen Sprachraum eine Welle von Negativ-Berichten über die Anastasia-Bücher, deren Leser und Leserinnen, sowie über die damit assoziierte Landsitz-Bewegung. Wir streiten nicht ab, dass manche der gemachten Vorwürfe in wenigen Einzelfällen berechtigt waren. Allerdings ist der absolut größte Teil der Negativ-Berichte, nicht nur völlig einseitig und übertrieben, sondern auch zutiefst pauschalisierend und von jeglicher Objektivität weit entfernt. Daher...

Ökodörfer und Landsitze · 20. Dezember 2019
Vor einiger Zeit erfuhr ich, dass im neuen Eurotopia Gemeinschaftsverzeichnis ein diffamierender Artikel über die Anastasia-Bücher und die damit assoziierte Landsitz-Bewegung zu finden ist. Das fand ich sehr schade, denn ich fand jenen Artikel sehr einseitig und vermisste eine objektive Ausgewogenheit. Deshalb freute es mich neulich zu sehen, dass in der englischen Ausgabe der neuen Eurotopia, nun folgender Kommentar von Dmitry Solovjev, einem russischen Familienlandsitz- und...

Ökodörfer und Landsitze · 14. Dezember 2019
Vor einigen Wochen erfuhr ich, dass in Tschechien die Familienlandsitz-Bewegung* viel größer und erfolgreicher ist, als die gesamte Transition Town, Permakultur und Ökogemeinschafts-Bewegung zusammen! Diese Tatsache hat mich ziemlich überrascht und so bin ich der Frage nachgegangen, wer oder was denn dafür verantwortlich sein kann, dass die Idee der Familienlandsitze in Tschechien auf so große Resonanz stößt, wohingegen im deutschen Sprachraum versucht wurde, sie im großen Stil zu...

Ökodörfer und Landsitze · 05. Dezember 2018
Im November 2018 hatten wir das Privileg, unseren Freund Rob Handy besuchen zu dürfen und die Schönheit seiner Schöpfungen auf seinem Familienlandsitz zu bewundern. Als landwirtschaftliche Methode wendet Rob in erster Linie das Konzept des "Waldgartens" auf seinem 1 Hektar großen Landsitz an. Wir waren beeindruckt zu sehen, dass auch Anfang November immer noch reichlich Nahrung auf seinem Land wuchs. Während unseres Besuchs spürten wir die Liebe, welche er in sein Land und seine...

Ökodörfer und Landsitze · 23. März 2018
Eine inspirierende Comic Kurzgeschichte über den zukünftigen Familienlandsitz einer Frau.

Ökodörfer und Landsitze · 14. Februar 2018
Seit ich meinen Film "Ein Neues Wir" im Jahre 2010 veröffentlicht habe ist viel passiert. Ich hatte die Gelegenheit rund um die Welt zu reisen, um viele weitere ökologisch orientierte Gemeinschaften, Siedlungen und Dörfer zu besuchen. Der Plan war: Das "ideale Ökodorf" zu finden! Auf dieser Suche nach dem idealen Ökodorf für mich und viele Menschen bin ich mittlerweile fündig geworden. Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich habe meine Antwort gefunden! Bitte tief Luft holen und ruhig atmen...

Ökodörfer und Landsitze · 09. Februar 2018
"Ein Familienlandsitz bzw. NatUrFamiliengut ist ein ca. 1-2 Hektar großes Landgut einer Familienlinie. Es wird normalerweise innerhalb des eigenen Familienstamms weitervererbt, also in der Regel an die eigenen Kinder, von Generation zu Generation. Die darauf lebenden Familienmitglieder trachten dachach, ihren Nachkommen das Landgut noch vollkommener zu hinterlassen, als sie es vorgefunden haben." (Definition: Stefan Veda)

Ökodörfer und Landsitze · 03. Januar 2018
Mehr als 150 Familien haben dort ihre Heimat gefunden, inmitten der schönen Felder der Tula Region, nur 120 km von Moskau entfernt. Jede Familie hat ihre eigene Geschichte, ihren eigenen Weg, aber alle haben eines gemeinsam: Die Menschen verschönern ihr Stück Land, um ihre Familienlandsitze zu erschaffen und zu einem natürlicheren, gesünderen, glücklicheren, reicheren und harmonischeren Leben zu finden. Dies wiederum trägt zum Wohle der Menschheit, von Mutter Erde und zum Wohle aller...

Ökodörfer und Landsitze · 21. Dezember 2017
Mit Nina(links) zu Besuch auf Elenas Familienlandsitz Am Bahnhof in Maloyaroslavets angekommen wurde ich bereits von einem Internetkontakt namens Dmitriy Vatolin und seiner Nachbarin Nina abgeholt. Die beiden leben in Kovcheg, einem vegetarischen Ökodorf in der Kula Region, welches im Jahr 2002 gegründet wurde und 2009 den offiziellen Dorfstatus erhalten hat. Die Fahrt dorthin dauerte eine gute Stunde, obwohl das Dorf nur etwa 30 km von Maloyaroslavets entfernt liegt. Der Grund für die lange...

Ökodörfer und Landsitze · 07. Dezember 2017
Als ich 2011 die Anastasíabücher von Wladimir Megré las, hat sich mir hinsichtlich Russland und dem dortigen Geschehen eine neue Sicht eröffnet. Vor dem Lesen dieser Buchserie war mein Interesse an Russland minimal. Doch die von Anastasía offenbarten historischen und visionären Erzählungen über dieses Land und diese Menschen sowie die durch die Bücher inspirierte Familienlandsitzbewegung, haben mein Interesse an Russland geweckt. Ich habe dann Anfang 2015 den russischen Dokumentarfilm...

Mehr anzeigen